Angebote

Sehr geehrte Mitglieder des VDI-Bezirksvereins Lenne,

offensichtlich scheint es uns Ingenieuren in der noch lange nicht überwundenen Finanzkrise besser zu gehen als anderen Berufsgruppen: neben laufenden Betreuungen, die in Vorjahren begonnen haben, ist im letzten Jahr nur eine einzige Neuanfrage an mich herangetragen worden.

Ehrlich gesagt kann ich mir kaum vorstellen, dass die Krise um unseren Berufsstand einen Bogen schlägt. Zum anderen weiß ich aber aus mittlerweile erworbener Kenntnis, dass das soziale Netz, dass wir in Deutschland geknüpft haben, im Vergleich zu anderen Ländern zwar ziemlich dicht geworden ist, aber immer noch deutliche Löcher aufweist.

Wie bereits in den Vorjahren geäußert vermute ich den Grund für die geringe Zahl der Neuanfragen eher in dem nicht vorhandenen Wissen, dass es die Institution „Ingenieurhilfe“ des VDI gibt. Vor diesem Hintergrund und auf persönliche Bitte von Ingenieuren aus Ihrem Kreis, die beim letztjährigen Grünkohlessen geäußert wurde, möchte ich Ihnen die Leistungen der VDI-Ingenieurhilfe noch einmal kurz darstellen.

Die VDI-Ingenieurhilfe steht Ihnen als Ingenieur, als Bachelor oder als Master, egal ob Sie Mitglied des VDI sind oder nicht, oder als Hinterbliebener eines Ingenieurs zur Seite, wenn Sie unverschuldet in Schwierigkeiten geraten und nicht mehr in der Lage sind, ihre materielle Versorgung in ausreichender Weise sicherzustellen.

In der Praxis wird dies mehrheitlich durch schwere Erkrankungen bedingt, die zum einen die weitere Erwerbstätigkeit unmöglich machen und zum anderen zu Schulden, Prozesskosten, Ausgaben für behindertengerechte Hilfsmittel und dauerhaft hohen Medikamentenkosten führen.

Die Ingenieurhilfe ...

  • leistet materielle Unterstützung (einmalig oder dauerhaft)
  • gibt persönliche Beratung
  • führt Gespräche mit Wohnungs- und Sozialämtern
  • führt Vermittlungsgespräche mit Banken
  • gibt Hilfestellung bei der Arbeitsvermittlung (durch z.B. Stellenanzeigen)

Ob und wie eine Unterstützung aussehen kann, wird in jedem einzelnen Fall durch ein ehrenamtliches Kuratorium entschieden. Dieses Kuratorium tritt zu diesem Zweck einmal im Monat in Düsseldorf zusammen. Die Unterstützung durch die Ingenieurhilfe ist eine freiwillige Leistung, ein Rechtsanspruch besteht nicht.

Als ehrenamtlicher Vertrauensmann bin ich für den Hilfesuchenden direkter Ansprechpartner bei Neuanfragen und fungiere als Verbindung zur Hauptstelle in Düsseldorf. Es ist selbstverständlich, dass alle Betreuungen absolut vertraulich behandelt werden.

Im Namen der VDI-Ingenieurhilfe darf ich an dieser Stelle noch einmal herzlich darum bitten, diese einzigartige Hilfseinrichtung durch Ihre Spende, wie groß oder klein sie auch sein mag, arbeitsfähig zu halten. Zudem können Sie die Spende steuerlich geltend machen.

Desweiteren bitte ich Sie, auf mich zuzukommen, wenn Sie persönlich der Unterstützung durch die Ingenieurhilfe bedürfen oder wenn Sie einen Ingenieur in Ihrem Bekanntenkreis haben, der aus Ihrer Sicht diese Unterstützung benötigen könnte.

Meine Kontaktdaten finden Sie in der Zeitschrift  „Ingenieursforum sowie im Internet; auch unsere Geschäftsstelle sowie die VDI-Ingenieurhilfe in der Zentrale in Düsseldorf teilt Sie Ihnen gerne mit.

Dipl.-Ing. (FH) Stefan Plötz VDI

Der VDI Lenne BV

Herzlich willkommen beim Lenne Bezirksverein des VDI

Gegründet 1865

100-jähriges Bestehen 1965
- 1.089 Mitglieder

150-jähriges Bestehen 2015
- 1.715 Mitglieder

Kontakt zum VDI

Ihre Ansprechpartnerinnen

Kathrin Hopp

Silke Terbeck

Spannstiftstr. 16, 58119 Hagen

+49 (0) 2334 - 8083 299 

E-Mail: lenne-bv@vdi.de

 

© 2019 VDI Lenne BV. All Rights Reserved.

Search