Donnerstag, 14 März 2019 00:00

GMP Technikum sorgt für Praxisbezug im Studium

Arbeit im GMP-Labor der FH Südwestfalen am Standort Iserlohn Arbeit im GMP-Labor der FH Südwestfalen am Standort Iserlohn Bild: Birgit Geile-Hänßel, FH-SWF

Übungsfirma an der Fachhochschule Südwestfalen einzigartig in Deutschland

Die Produktion von Arzneimitteln und Wirkstoffen, aber auch von Kosmetika, Lebens- oder Futtermitteln unterliegt strengen Richtlinien was die Qualitätssicherung der Produktionsabläufe und-umgebung betrifft. Diese Gute Herstellungspraxis , englisch Good Manufacturing Practice (GMP) ist gelebter Standard in der Industrie.

Im Rahmen des Hochschulstudiums wird Qualitätsmanagement in der Regel theoretisch behandelt. Nicht so an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn. Die Studierenden der Studiengänge Bio- und Nanotechnologien und Life Science Engineering haben hier die Möglichkeit im GMP Technikum Qualitätsmanagement aus der Praxis heraus zu lernen. „ Ich habe als Hochschullehrer viele didaktische Lehrmethoden erprobt und festgestellt, dass eine agile Übungsfirma mit der Ausstattung eines Biotechunternehmens gepaart mit praxisbezogener Projektarbeit den Studierenden die Komplexität des Qualitätsmanagements am besten erlebbar macht“ ist Prof. Dr. Kilian Hennes, Leiter des Labors für Biotechnologie überzeugt.

Das GMP Technikum bietet den Studierenden die vier Abteilungen Entwicklung, Herstellung, Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung, in denen sie beispielsweise die Projektaufgabe der Entwicklung eines Medizinproduktes für neuartige Therapien mit körpereigenen Stoffen nach den Kriterien der Guten Herstellungspraxis lösen. Dazu steht ihnen eine modernste technische Ausstattung zur Verfügung. „Im GMP Technikum verbinden sich somit fachliche Expertise und praktische Berufserfahrung in idealer Weise. Unsere Studierenden können auch ein GMP Zertifikat erwerben, ein Vorteil für den Eintritt ins Berufsleben“, erklärt Hennes.

Text und Bilder: Birgit Geile-Hänßel, FH-SWF

siehe auch:

21.09.2018: Neuer Masterverbundstudiengang Life Science Engineering mit 30 Studierenden erfolgreich gestartet

31.07.2018: Berufsbegleitend Master of Life Science Engineering studieren (youtube)

11.06.2018: Fachhochschule Südwestfalen startet Deutschlands einzigen berufsbegleitenden Masterstudiengang Life Science Engineering

 

 

 

 

gelesen: 180 zuletzt bearbeitet: Dienstag, 21 Januar 2020 20:26

Der VDI Lenne BV

Herzlich willkommen beim Lenne Bezirksverein des VDI

Gegründet 1865

100-jähriges Bestehen 1965
- 1.089 Mitglieder

150-jähriges Bestehen 2015
- 1.715 Mitglieder

Kontakt zum VDI

Ihre Ansprechpartnerinnen

Kathrin Hopp

Silke Terbeck

Spannstiftstr. 16, 58119 Hagen

+49 (0) 2334 - 8083 299 

E-Mail: lenne-bv@vdi.de

 

© 2019 VDI Lenne BV. All Rights Reserved.

Search