„Klassifizierung von Werkzeugtechnologien zur gezielten Lieferantenauswahl für Klein - Großserienwerkzeuge“

Referenten: Dipl.-Ing. Andreas Schulte und  B.Eng.  Sascha Hasenburg, Gira Giersiepen GmbH & Co. KG, Elektro-Installations-Systeme,  Radevormwald

Die Auftaktveranstaltung des AK Kunststofftechnik im Lenne BV des VDI war mit 23 Teilnehmern gut besucht. Herr Berlin und Herr Kürten als neue Leiter des AK stellten kurz den VDI/BV und die Ausrichtung des Arbeitskreises sowie ihren beruflichen Werdegang vor.

Einleitend wurde das  Unternehmens GIRA durch  Andreas Schulte, Leiter Kunststoffzentrum bei GIRA vorgestellt. Zukunftsorientierte Technik und flexible Lösungen verbunden mit hoher Designqualität – dafür steht intelligente Gebäudetechnik von Gira. Sie ermöglicht automatische Lichtsteuerung, zeitabhängige Temperaturregelung, Musikverteilung in allen Räumen, komfortable Türkommunikation, Integration von Sicherheitssystemen und vieles mehr. http://www.gira.de

Im Geschäftsfeld Kunststofftechnik entwickelt und produziert GIRA als Systemlieferant für die Medizin- und Pharmaindustrie  Komponenten, Baugruppen und komplexe Systemprodukte aus Kunststoff. Gira bietet seinen Kunden spezielle Expertise: bei der Entwicklung und Herstellung von Kunststoffteilen, der Veredelung, der Integration von Elektronik, der Baugruppenmontage und der Endgerätemontage. Dabei ist Gira einer der Anbieter, die sowohl Groß- als auch Kleinserien fertigen können. Schon in der frühen Konzeptionsphase bietet Gira seinen Kunden umfassende Unterstützung bei der Entwicklung des Produkts. http://www.kunststofftechnik.gira.de

Im Anschluss berichtete Sascha Hasenburg, Projektleiter Kunststoffzentrum bei GIRA, der erst vor kurzer Zeit sein B.Eng.-Abschluss an der FH SWF gemacht hat über seine Abschlussarbeit, deren praktische Umsetzung bei Gira inzwischen mit den ersten  Werkzeugen angelaufen ist.

Herr Hasenburg führte das Auditorium dabei durch die Prozessschritte der Klassifizierung von Artikeln, Werkzeugen und Lieferanten.

Grundvoraussetzung hierfür ist die unternehmensspezifische Analyse des Artikelspektrums, um die damit verbundenen Anforderungen an die Werkzeuge ableiten zu können. Zusätzlich sollte eine Analyse der im Unternehmen eingesetzten Werkzeugtechnologien erfolgen. In der Kombination mit den Maschinenparametern als Randbedingung wird aus den Zahlen, Daten und Fakten des jeweiligen Artikels die Wahl der „richtigen“ Werkzeugart durchgeführt.

Durch die Einstufung der Werkzeugtechnologien in Komplexitäten und den Aufbau einer Lieferantenmatrix, werden die potenziell fähigen Lieferanten Artikelspezifisch ermittelt. Dies ermöglicht bereits im Vorfeld eine Selektierung um sowohl Anfragen als auch Aufträge zielgerichtet zu platzieren.

Final stellte Herr Hasenburg eine Artikelbewertung als Ergebnis seiner Arbeit vor. Die Artikelbewertung, mit gespiegelter Lieferantenmatrix, ist Entscheidungsgrundlage im Angebotswesen bei Gira und schafft zudem Transparenz im Vergabeprozess der Spritzgießwerkzeuge.

Im Anschluss wurden viele Fragen aus dem Zuhörerkreis beantwortet, die in eine längere Diskussion in 2er- und Gruppengesprächen fortgesetzt wurden.

Text: Reinhold Berlin, Andreas Schulte - Bilder: Reinhold Berlin

 
Im Kunststoffverarbeitungslabor der FHSWF (Bild: Reinhold Berlin)

 

Der VDI Lenne BV

Herzlich willkommen beim Lenne Bezirksverein des VDI

Gegründet 1865

100-jähriges Bestehen 1965
- 1.089 Mitglieder

150-jähriges Bestehen 2015
- 1.715 Mitglieder

Kontakt zum VDI

Ihre Ansprechpartnerinnen

Kathrin Hopp

Silke Terbeck

Spannstiftstr. 16, 58119 Hagen

+49 (0) 2334 - 8083 299 

E-Mail: lenne-bv@vdi.de

 

© 2019 VDI Lenne BV. All Rights Reserved.

Search